Schlechter Start in die Relegation

Samstag, 25.4.2009


Wir mussten uns dem Bezirksklassist aus Detmold mit 9:6 geschlagen geben und haben nun nur noch eine theoretische Chance auf den Aufstieg. Wir müssen jetzt darauf hoffen, dass Diestelbruch/Mosebeck noch einmal patzt und wir die nächsten beiden Spiele relativ hoch gewinnen.

Im Doppel fing alles an


Aufgrund des starken oberen Paarkreuzes von SV Diestelbruch/Mosebeck wollten wir mit einer Fühung aus den Doppeln gehen, um nicht gleich einem hohem Rückstand hinterher laufen zu müssen. leider ist uns das nicht geglückt. Nur das Doppel 1 konnte einen Punkt einfahren.

Wie erwartet war das obere Paarkreuz heute nicht zu schlagen, so hieß es schon nach 5 gespielten Spielen 1:4.

Unsere Mitte bärenstark


Unsere Mitte mit Jürgen Schütte und Andreas Wischer punktete heute 4-fach, so dass man hier die Punkte des oberen Paarkreuzes egalisieren konnte. Dino und Wischi gaben zusammen in den Einzeln nur 4 Sätze ab. Gratulation.
Leider hat es insgesamt nicht zum Sieg gereicht.

Stefan im Pech, Stöter punktet


Nikloai konnte einen Punkt im unteren Paarkreuz ergattern, musste sich jedoch gegen Dettbarn und seiner Noppe geschlagen geben. Besser sah Stefan gegen Dettbarn aus, der dem Dettmolder 2 Sätze abnehmen konnte. In beiden Spielen führte Stefan 2:1, gab die Spiele aber noch aus der Hand - Bitter für Stefan und dem SCB!

Obwohl unsere Aufstiegschancen rapide gesunken sind, stecken wir den Kopf nicht in den Sand und wollen uns noch so gut wie möglich verkaufen. Eventuell strauchelt SV Diestelbruch/Mosebeck noch einmal und dann müssen wir startklar sein. Pflicht sind natürlich Siege gegen Wöbbel und Höxter. Dann auch wieder mit Richard.



Punkte:
Hahn/Melzer (1), Schütte (2), Wischer (2), Stöter (1)


Bilder zum Spiel


Zum Newsarchiv